Anbieterbedingungen

Anbieterbedingungen von GetYourGuide

Die folgenden Anbieterbedingungen ersetzen deren vorherige Version.

GetYourGuide Deutschland GmbH, Erich-Weinert-Straße 145c, 10409 Berlin, (nachfolgend „GetYourGuide” oder „uns”) betreibt die Internet-Buchungsplattform www.getyourguide.com sowie alle damit verbundenen Internet-Domänen und -Auftritte (nachfolgend die „Plattform“), auf der Anbieter (nachfolgend der oder die „Anbieter” oder „Sie”) den Endkunden (nachfolgend „Kunden”) Besichtigungstouren und andere Tourismusdienstleistungen und Freizeitaktivitäten („Service”) anbieten können. Die Plattform beinhaltet die Website(s), Apps, Tools, Plattformen und/oder sonstigen Einrichtungen von GetYourGuide und seinen verbundenen Unternehmen, auf denen bzw. über die der Service den Kunden zur Buchung beim Anbieter zur Verfügung gestellt wird. Neben Kunden können auch von uns beauftragte gewerbliche Untervermittler zur Buchung von Services bei Anbietern auf die Plattform zugreifen.

GetYourGuide stellt die Plattform den Anbietern zur Verfügung, um es ihnen zu ermöglichen, den Kunden ihren Service anzubieten und direkt Verträge mit den Kunden abzuschließen. Im Fall der Einschaltung von Untervermittlern schließt der Anbieter einen Vertrag mit dem Kunden ab. GetYourGuide tritt als vom Anbieter autorisierter und beauftragter gewerblicher Vermittler (Handelsvertreter) auf und schließt mit dem Kunden und ggf. Untervermittlern lediglich einen Vermittlungsvertrag. GetYourGuide wird zu keiner Zeit Vertragspartner bezüglich des vermittelten Services, den der Anbieter gegenüber dem Kunden erbringt.

1. Anwendungsbereich dieser Anbieterbedingungen

Diese Anbieterbedingungen (nachfolgend die „Bedingungen” oder der „Vertrag”) gelten für alle Anbieter, die den Kunden ihren Service über die Plattform anbieten, und regeln lediglich das Verhältnis zwischen dem Anbieter und GetYourGuide. Das Verhältnis zwischen den Kunden und dem Anbieter ist nicht Gegenstand der Bedingungen, sondern allein Gegenstand der einzelnen Verträge, die zwischen diesen Parteien abgeschlossen werden. GetYourGuide stellt daher im Namen der Anbieter standardisierte AGB, die Vertragsinhalt zwischen den Kunden und den Anbietern werden, bereit. Diese sind abrufbar unter https://www.getyourguide.de/terms_of_business#supplier_head. Der Anbieter ist für die Einbeziehung seiner individuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die über die von GetYourGuide bereitgestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Touren hinausgehen, verantwortlich. Das Verhältnis zwischen GetYourGuide und den Kunden ist unterdessen Gegenstand der allgemeinen Geschäftsbedingungen der GetYourGuide unter https://www.getyourguide.de/terms_of_business#gyg_head. Das Verhältnis zwischen GetYourGuide und Untervermittlern ist Gegenstand gesonderter vertraglicher Vereinbarungen.

2. Registrierung des Anbieters

2.1 Nach der Registrierung auf der Plattform ist der Anbieter berechtigt, seinen Service über die Plattform anzubieten. Im Zuge der Registrierung auf der Plattform nimmt der Anbieter die Bedingungen an. Indem er auf die Schaltfläche „Ich stimme zu“ klickt, bestätigt er, dass er die Bedingungen gelesen und verstanden hat und verpflichtet sich, sich an die Bedingungen zu halten, und erklärt und garantiert, dass die Person, die diesen Vertrag auf Seiten des Anbieters abschließt, hierzu befugt und ordnungsgemäß bevollmächtigt ist.

2.2 GetYourGuide ist nicht dafür verantwortlich, die Identität, Echtheit oder Berechtigungsnachweise der Person zu überprüfen, die diesen Vertrag abschließt.

2.3 Der Anbieter ist dazu verpflichtet, seinen Service als Unternehmer gemäß den für ihn einschlägigen Steuervorschriften des anwendbaren Umsatzsteuergesetzes und den Verfahren und Anforderungen der Steuerbehörden anzubieten und zu erbringen. Der Anbieter ist verpflichtet, im Rahmen der Führung seiner Geschäfte bzw. seiner selbständigen beruflichen Tätigkeit die maßgeblichen Verträge mit den Kunden abzuschließen.

3. Die Leistungen von GetYourGuide

3.1 Die Plattform ermöglicht es den Anbietern, gegenüber den Kunden ihren Service anzubieten und direkt Verträge mit den Kunden abzuschließen. Dabei beauftragt der Anbieter GetYourGuide als gewerblichen Vermittler und ermächtigt GetYourGuide, selbstständig die Anbahnung und den Vertragsschluss in Bezug auf den vermittelten Service im Namen und im Auftrag des Anbieters als dessen Vertreter mit dem Kunden über die Plattform abzuwickeln. Gleichzeitig gestattet der Anbieter die Beauftragung von Untervermittlern durch GetYourGuide. GetYourGuide nimmt diesen Auftrag zu den Bedingungen dieses Vertrages an. Darüber hinaus bevollmächtigt der Anbieter GetYourGuide zum Inkasso der Entgelte für die durch GetYourGuide vermittelten Services der Anbieter. Die Bevollmächtigung zum Inkasso umfasst gegebenenfalls die Ermächtigung, den entsprechenden Zahlungsdienstleister („Zahlungsdienstleister”) und/oder etwaige von GetYourGuide bevollmächtigte Dritte, Daten zu verarbeiten, um die Überweisung von den und auf die jeweiligen Zahlungsmittel und/oder Konten des Anbieters bzw. in anderer erforderlicher Weise zu ermöglichen, damit der Service gemäß den Bedingungen erbracht werden kann.

3.2 GetYourGuide unterstützt die Verhandlungen über den Abschluss von Verträgen über die Erbringung des Services zwischen den Kunden und den Anbietern über die Plattform, sodass der Geschäfts- und Firmenwert des Anbieters zunimmt. GetYourGuide bewirbt den Service des Anbieters und ermutigt die Kunden ganz allgemein, den Anbietern Aufträge zu erteilen.

3.3 Zur Sicherung der Qualität der Angebote, der Antwortquote und des Kundendienstes der Anbieter ist GetYourGuide berechtigt, sogenannte „Testeinkäufer“ einzusetzen, die berechtigt sind, das Angebot eines Anbieters im Laufe eines Jahres bis zu viermal zu buchen. Die Testeinkäufer sind berechtigt, ihre Funktion als Testeinkäufer erst dann offenzulegen, nachdem die Buchung abgeschlossen wurde. In diesen Fällen, in denen Testeinkäufer Buchungen abgeschlossen haben, ist der Anbieter verpflichtet, GetYourGuide etwaige Buchungsgebühren zu erstatten. GetYourGuide übermittelt dem Anbieter nach der Testbuchung ein detailliertes Feedback zu den Ergebnissen.

4. Pflichten des Anbieters

4.1 Der Anbieter sichert zu und garantiert, dass alle Informationen im Zusammenhang mit seinem Angebot jederzeit richtig, wahr und nicht irreführend sind. Der Anbieter ist verpflichtet, die hochgeladenen Informationen zeitnah zu aktualisieren, sodass die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen sichergestellt ist. Der Anbieter kann für alle Forderungen der Kunden haftbar gemacht werden, die auf behaupteten Unrichtigkeiten der hochgeladenen, auf der Plattform angezeigten Informationen (wie z. B. Informationen zu dem Service und Preisen) beruhen. Der Anbieter ist für die Richtigkeit der Informationen in der Sprache verantwortlich, in der sie über seinen Anbieter-Account übermittelt wurden. Sobald dem Anbieter eine Unrichtigkeit in den hochgeladenen Informationen in einer anderen Sprache bekannt wird oder hätte bekannt werden müssen, ist er verpflichtet, GetYourGuide unverzüglich darüber in Kenntnis zu setzen.

4.2 Der Anbieter sichert zu und garantiert, dass der Service ausschließlich im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen erbracht wird, und zwar insbesondere im Einklang mit den Gesetzen des Landes, in dem der Anbieter seinen Geschäftssitz hat, sowie im Einklang mit allen anwendbaren Gesetzen des Landes, in dem der Service erbracht wird, und dass die Erbringung der Services nicht gegen Rechte Dritter verstößt. Insbesondere garantiert der Anbieter, dass er (a) sämtliche Verbraucherschutz- und sonstige Schutz-, Informations- und Beratungspflichten und -vorschriften einhält und (b) über alle verwaltungsrechtlichen und sonstigen Genehmigungen und Lizenzen sowie über Versicherungen und ähnliches verfügt, die in dem Rechtssystem des betreffenden Landes, in dem die vertraglichen Verpflichtungen erfüllt werden, benötigt werden, und dass er seinen im Rahmen der Erfüllung des Services eingesetzten Auftragnehmern Weisungen erteilt, die diesen Bedingungen entsprechen. Der Anbieter ist verpflichtet, auf Nachfrage entsprechende Nachweise und Unterlagen, wie z. B. Kopien von Genehmigungen und Lizenzen, vorzulegen. Für den Fall, dass der vom Anbieter erbrachte Service die genannten Vorgaben nicht einhält oder wenn ein entsprechender Verdacht besteht, ist der Anbieter verpflichtet, unverzüglich auf eigene Kosten mit den Verwaltungsbehörden oder Wettbewerbs-/Verbraucherschutzverbänden zusammenzuarbeiten.

4.3 Der Anbieter sichert zu und garantiert, dass er den Kunden alle für die Ausführung der Services erforderlichen Informationen (wie etwa den Treffpunkt und die Uhrzeit, die erforderliche Kleidung und Ausrüstung usw.) rechtzeitig im Voraus mitteilt. Der Anbieter muss die auf dem Anbieter-Account eingehenden E-Mails mindestens einmal am Tag kontrollieren. Der Anbieter ist für die Einbeziehung seiner individuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen, die über die von GetYourGuide bereitgestellten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Touren hinausgehen, verantwortlich. Letztere sind abrufbar unter https://www.getyourguide.de/terms_of_business#supplier_head.

4.4 Der Anbieter sichert zu und garantiert, dass alle von ihm eingesetzten Fremdenführer die rechtlichen Zulassungen besitzen und alle rechtlichen Anforderungen, einschließlich beruflicher Qualifikationen und Zulassungen, erfüllen. Der Anbieter ist in vollem Umfang für das Verhalten der Fremdenführer gegenüber den Kunden oder anderen Personen, welche die Services des Anbieters berechtigterweise tatsächlich in Anspruch nehmen, verantwortlich.

4.5 Der Anbieter ist nur berechtigt, seinen eigenen Service über die Plattform anzubieten. Der Anbieter ist nicht berechtigt, einen Service als Vermittler oder Makler anzubieten. Sofern der Anbieter dennoch als Vermittler oder Makler auftritt, wird er wie eine Vertragspartei behandelt und kann für etwaige Schäden haftbar gemacht werden. Der Anbieter muss in der Lage sein, den angebotenen Service auszuführen. Er ist nicht berechtigt, einen vorgetäuschten Service auf der Plattform einzustellen.

4.6 Die Preise, Verfügbarkeiten, Zusatzleistungen und Beschränkungen des Services des Anbieters sowie die fixen Gebühren, die der Anbieter über die Plattform veröffentlicht, müssen den auf den eigenen Vertriebskanälen des Anbieters oder den Vertriebskanälen Dritter veröffentlichten Angaben entsprechen oder besser sein. Kunden, die einen Service über die Plattform buchen, müssen mindestens so gut behandelt werden wie Kunden, die über die eigenen Vertriebskanäle des Anbieters oder die Vertriebskanäle Dritter buchen.

4.7 Der Anbieter ist verpflichtet, eine umfassende allgemeine Haftpflichtversicherung für alle über die Plattform angebotenen Services abzuschließen. Der Anbieter muss zwingend eine Versicherungssumme vereinbaren, die für die festgelegten Buchungsvolumina und -risiken angemessen ist. Darüber hinaus muss die allgemeine Haftpflichtversicherung potenzielle Regressansprüche von GetYourGuide abdecken. Regressansprüche von GetYourGuide oder seiner Versicherer sind nicht ausschließbar oder beschränkbar. Die genauen Angaben bezüglich der allgemeinen Haftpflichtversicherung müssen elektronisch dokumentiert werden und auf den Account des Anbieters hochgeladen werden. Hierzu zählen die folgenden Angaben: Der Name und die Anschrift der Versicherungsgesellschaft, bei der die Haftpflichtversicherung abgeschlossen wird, die Nummer der Versicherungspolice und die Versicherungssumme. GetYourGuide behält sich das Recht vor, die Versicherungspolice auf Anforderung zu überprüfen und einen Nachweis für die Bezahlung der Versicherungsprämie zu verlangen. Der Anbieter ist verpflichtet, die betreffenden hochgeladenen Informationen unverzüglich zu aktualisieren, damit die Richtigkeit dieser Informationen jederzeit gewährleistet ist.

4.8 Die vom Anbieter auf seinem Account für seine Angebote und Services angegebenen Preise sind einschließlich der USt. und sonstiger geltender nationaler, gesetzlicher und/oder regionaler Bundes-, Gemeinde und/oder lokaler Steuern und Abgaben anzugeben, wobei diese separat auszuweisen sind. Es ist nicht gestattet, von den Kunden zu verlangen, dass sie auf die Ausführung des Services weitere Beträge, Steuern, Gebühren oder Provisionen zahlen oder sonstige Kosten erstatten.

4.9 Der Anbieter ist verpflichtet, den Kunden eine ordnungsgemäße Rechnung zu übermitteln, die sämtliche anwendbaren steuerlichen Voraussetzungen erfüllt. Zu diesem Zweck kann der Anbieter in seinem Account eine Liste seiner Kunden einsehen. Gegenüber GetYourGuide wird der Anbieter für Services, zu deren Erbringung er sich gegenüber den Kunden vertraglich verpflichtet hat, keine Rechnungen ausstellen.

4.10 Der Anbieter ist zur Validierung der Kundenbelege durch Verwendung einer Validierungs-App verpflichtet, die GetYourGuide kostenlos zur Verfügung stellt („GetYourGuide-Redemption-App”). GetYourGuide wird den Anbieter angemessen im Voraus informieren, sobald die GetYourGuide-Redemption-App erhältlich ist. Nach dem Einführungsdatum sind alle zusätzlichen Kosten, die dadurch entstehen, dass die GetYourGuide-Redemption-App nicht zur Verarbeitung und Validierung von Kundenbelegen verwendet wird, vom Anbieter zu tragen.

4.11 Der Anbieter berechtigt GetYourGuide für den Kunden das Datum, die Zeit, die Sprache oder die Personenzahl des Service bis zu zwei Stunden nach der Kundenbuchung kostenlos zu ändern, soweit für den vom Kunden gebuchten Service ein anderes Datum oder eine andere Zeit verfügbar ist.

5. Buchungsverfahren

5.1 Alle Besucher der Plattform haben die Möglichkeit, sich den angebotenen Service ohne vorherige Registrierung anzusehen. Wenn der Besucher an einem bestimmten Service interessiert ist, nimmt er eine Buchung vor, und der Anbieter wird ordnungsgemäß über die betreffende angefragte Buchung in Kenntnis gesetzt.

5.2 Manuelle Buchungsverarbeitung („On Demand”)
Sofern nicht etwas anderes vereinbart worden ist, steht dem Anbieter ab Eingang der Buchungsanfrage in seinem E-Mail-Posteingang ein zeitlicher Rahmen von 24 (vierundzwanzig) Stunden zur Verfügung, in dem er die Anfrage annehmen kann. Wird die Anfrage angenommen, kommt der Vertrag zwischen dem Anbieter und dem Kunden rechtswirksam zustande und die Buchung wird bestätigt. Ab diesem Zeitpunkt wird die Buchung wie eine automatisierte Buchungsverarbeitung („Free-Sale“) behandelt.

5.3 Automatisierte Buchungsverarbeitung („Free-Sale”)
Ist die Option „Free-sale“ aktiviert, werden Buchungen automatisch vom System angenommen und bestätigt. Die Buchung speist sich aus einem vom Anbieter verwalteten Kontingent. Eine automatisierte Buchung erfolgt, solange es noch Plätze in dem Kontingent gibt. Der Anbieter ist verpflichtet, das Kontingent jederzeit auf dem aktuellen Stand zu halten.

5.4 GetYourGuide haftet nicht für die Genauigkeit und/oder die Vollständigkeit der kundenbezogenen Daten.

6. Buchungsangebote des Anbieters

6.1 Der Anbieter gibt die Angaben zum Service in den Anbieter-Account ein. Er ist dafür verantwortlich sicherzustellen, dass die gemachten Angaben stets auf dem aktuellen Stand sind. Überarbeitete, stornierte oder nicht mehr gültige Services sind unverzüglich zu löschen.

6.2 Aus der Servicebeschreibung muss klar ersichtlich sein, dass der Anbieter den Service in seinem eigenen Namen und in seiner eigenen Verantwortung anbietet. Der Service muss unter dem allgemein verwendeten Firmennamen angeboten werden. Es darf weder mittelbar noch unmittelbar der Eindruck entstehen, dass GetYourGuide Anbieter des Services ist oder das GetYourGuide die Qualität des angebotenen Services geprüft hat oder ihre Qualität anderweitig hervorhebt.

6.3 GetYourGuide ist berechtigt, den Mitgliedern einer geschlossenen Benutzergruppe einen Nachlass auf den Servicepreis zu gewähren, und zwar auf eigene Kosten bis zur Höhe der Provision.

7. Angezeigter Inhalt & Geistiges Eigentum

7.1 Der Anbieter räumt GetYourGuide ein nicht ausschließliches, gebührenfreies und weltweites Recht und eine ebensolche Lizenz (bzw. Unterlizenz) ein, mit dem bzw. mit der es GetYourGuide gestattet ist:

7.1.1 die Rechte am geistigen Eigentum in Bezug auf den über den Anbieter-Account gemäß den vorliegenden Bedingungen übermittelten Inhalt, den GetYourGuide zur Ausübung seiner Rechte und zur Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen der vorliegenden Bedingungen benötigt, zu nutzen, zu reproduzieren, reproduzieren zu lassen, zu verbreiten, unterzulizenzieren, zu kommunizieren und in beliebiger Weise zugänglich zu machen;

7.1.2 den zur Verfügung gestellten Inhalt zu nutzen, zu reproduzieren, zu verarbeiten, zu verbreiten, unterzulizenzieren, abzubilden und zu verwenden (wie z. B. auch ihn öffentlich aufzuführen, zu verändern, zu bearbeiten, zu übermitteln, zu reproduzieren, zu kopieren, zu übersetzen und der Öffentlichkeit in beliebiger Weise zugänglich zu machen).

7.2 GetYourGuide ist berechtigt, diesen Inhalt (einschließlich der einschlägigen Rechte am geistigen Eigentum) des Anbieters und alle sonstigen in diesem Vertrag dargelegten Rechte und Lizenzen über die oder in Zusammenarbeit mit (den Websites, Apps, Plattformen, Tools und anderen Hilfsmittel(n) von) verbundenen Unternehmen und/oder Dritten unterzulizenzieren, zugänglich zu machen, offenzulegen und abzubilden.

7.3 GetYourGuide haftet dem Anbieter gegenüber in keinem Fall für Handlungen oder Unterlassungen, zu denen es auf Seiten von Plattformen Dritter kommt. Der alleinige Rechtsbehelf des Anbieters in Bezug auf solche Plattformen Dritter besteht (a) darin, von GetYourGuide zu verlangen (wobei GetYourGuide hierzu berechtigt, jedoch nicht verpflichtet ist), die Verbindung zu der betreffenden Drittanbieterplattform zu deaktivieren bzw. die Verbindung dazu zu unterbrechen, oder (b) in der Beendigung dieses Vertrags, wobei beides im Einklang mit diesen Bedingungen zu erfolgen hat.

7.4 Der Anbieter haftet für sämtliche Ansprüche Dritter in Bezug auf die Verletzung der Urheberrechte an dem Inhalt, den er GetYourGuide zur Verfügung gestellt hat (siehe hierzu auch Ziffer 21. Haftung des Anbieters und Freistellung).

8. (Online-)Marketing und PPC-Werbung

8.1 GetYourGuide ist berechtigt, den Service des Anbieters unter Verwendung des/der Namen(s) des Anbieters per Online-Marketing einschließlich E-Mail-Marketing und/oder Pay-per-Click-(PPC-) Werbung zu bewerben.

8.2 Es liegt allein im Ermessen von GetYourGuide, wie die Angebote des Anbieters auf der Plattform oder auf den Websites Dritter und in Online-Verbundnetzwerken beworben werden; dies bezieht sich u. a. auf das Ranking und die Werbeaktionen.

8.3 Der Anbieter ist sich über die Arbeitsmethoden von Suchmaschinen wie z. B. das Spidern von Inhalten und das Erstellen von URL-Rankings im Klaren. GetYourGuide ist einverstanden, dass der Anbieter, falls er Kenntnis von Verhaltensweisen auf Drittanbieterplattformen erlangt, mit denen gegen die Rechte am geistigen Eigentum des Anbieters verstoßen wird, GetYourGuide schriftlich über die Details des Verhaltens informiert und dass GetYourGuide sich in wirtschaftlich angemessenem Umfang bemühen wird sicherzustellen, dass der betreffende Dritte die nötigen Schritte ergreift, um im Hinblick auf den Verstoß Abhilfe zu schaffen.

8.4 Der Anbieter verpflichtet sich, die GetYourGuide-Marke nicht direkt gezielt zu bewerben, indem er auf Keywörter bietet, denen die Rechte am geistigen Eigentum von GetYourGuide zugrunde liegen.

8.5 GetYourGuide führt auf eigene Kosten und nach eigenem Ermessen Online-Marketingkampagnen durch.

9. Verantwortung für den Inhalt

9.1 Der Anbieter ist für den Inhalt verantwortlich, der über seinen Account übermittelt wird, wie z. B. Beschreibungen des Services, Forumeinträge usw. GetYourGuide behandelt diesen Inhalt des Anbieters wie externen Inhalt. Ferner behandelt GetYourGuide Kundeninhalte wie etwa Forumeinträge, Berichte, usw. wie externen Inhalt und schließt die Haftung hierfür aus.

9.2 Wird GetYourGuide über Inhalt informiert oder entdeckt Inhalt, der gegen diese Bedingungen oder sonstige rechtliche Bestimmungen verstößt, ist GetYourGuide berechtigt, diesen Inhalt ganz oder teilweise zu löschen, sofern der Verstoß gegen die betreffenden Vorschriften nicht innerhalb von zwei Tagen nach unserer Benachrichtigung hierüber vom Anbieter behoben worden ist. Falls der missbräuchliche Inhalt von einem Anbieter stammt, ist GetYourGuide berechtigt, den Zugang zu seinem Account zu sperren oder seinen Account zu löschen. GetYourGuide wird stets die jeweiligen beiderseitigen Interessen an dem betreffenden Fall berücksichtigen, bevor das Unternehmen einen Anbieter-Account ganz oder vorübergehend sperrt.

9.3 Der Anbieter ist nur berechtigt, Inhalte und Daten hochzuladen, zu denen er die entsprechenden (Urheber-)Rechte besitzt. Diese Informationen dürfen nicht gegen die Datenschutzrechte von Kunden, Dritten, usw. verstoßen und müssen den geltenden Wettbewerbsgesetzen und sonstigen rechtlichen Anforderungen entsprechen.

10. Stornierungen

10.1 Der Anbieter ist sich darüber im Klaren und erklärt sich damit einverstanden, dass die Kunden, sofern die Parteien nicht etwas anderes vereinbart haben, berechtigt sind, ihre Buchung bis zu 24 (vierundzwanzig) Stunden vor dem Datum, für das der Service gebucht wurde, kostenfrei zu stornieren. Der Anbieter erhält hierfür keine Zahlung. Falls Kunden den gebuchten Service weniger als 24 (vierundzwanzig) Stunden vor dem Datum, für das der Service gebucht wurde, oder nicht innerhalb einer anderen, im Voraus von den Parteien vereinbarten Frist stornieren, oder wenn die Person, für die der Service gebucht wurde, an dem Datum, für das der Service gebucht wurde, nicht erscheint, sind die Kunden verpflichtet, den vollständigen Preis des Services zu bezahlen, der sodann abzüglich der Provision an den Anbieter überwiesen wird.

10.2 Storniert der Anbieter eine Buchung, ganz gleich aus welchem Grund, ist er verpflichtet, den Kunden in vollem Umfang schadlos zu halten, es sei denn, zwischen dem Anbieter und dem Kunden wurde etwas anderes vereinbart.

10.3 GetYourGuide bemüht sich um intensive und daher auch kostspielige Marketingmethoden, um dem Anbieter einen für Vertragsabschlüsse und internationale Kundenakquise geeigneten Marktplatz zu bieten. Daher ist der Anbieter verpflichtet, zusätzlich zu der Rückerstattung an den Kunden, eine Vertragsstrafe an GetYourGuide zu zahlen, wenn der Anbieter verschuldet und ungerechtfertigt den Service an die vermittelten Kunden storniert bzw. nicht erbringt. Die Vertragsstrafe beträgt 20,00% des wie auf der Plattform dargestellt Wertes der stornierten Leistung. GetYourGuide kann diese Vertragsstrafe nicht geltend machen, wenn der Anbieter eine alternative, aber gleichwertige Dienstleistung zu dem gebuchten Zeitpunkt dem Kunden zur Verfügung stellt.

10.4 "Höhere Gewalt" sind Umstände, die außerhalb der vertretbaren Kontrolle der Parteien liegen, einschließlich Naturkatastrophen, Krieg, Terrorismus, dauerhafter Stromunterbrechung und Streiks. Im Fall des Eintritts von Höherer Gewalt am Ort der Tour, kann jede Vertragspartei die Geschäftsbeziehung aussetzen oder beenden. Darüber hinaus garantiert der Anbieter dem Kunden das Recht, erworbene Tickets zurückzugeben und zu erstatten, selbst wenn er weiterhin den Service grundsätzlich anbietet. Nach Erhalt der Rückerstattung, wird GetYourGuide diese an den Kunden übermitteln. Falls der Anbieter die Tour oder die Leistung wegen Eintritts Höherer Gewalt absagt, muss er hierüber den Kundendienst (Customer Service) von GetYourGuide sofort informieren.

11. Kundenbeschwerden

Um Beschwerden oder Forderungen bezüglich (des durch den Anbieter angebotenen, erbrachten oder zur Verfügung gestellten Services) des Anbieters oder spezielle vom Kunden vorgebrachte Anfragen hat sich der Anbieter zu kümmern, da GetYourGuide nicht für solche Anfragen von Kunden verantwortlich ist und für Forderungen nicht einsteht. GetYourGuide ist berechtigt, jederzeit und nach eigenem Ermessen (a) einem Kunden Kunden-(Support-)Service anzubieten, (b) als Vermittler zwischen dem Anbieter und den Kunden aufzutreten, (c) auf Kosten des Anbieters eine Alternative zum Service oder einen Service mit höheren Standards anzubieten, falls es im Hinblick auf den angebotenen oder zur Verfügung gestellten Service zu einer Überbuchung oder anderen wesentlichen Unregelmäßigkeiten oder Beschwerden kommt, oder (d) die Kunden anderweitig bei ihrer Kommunikation mit dem oder der Geltendmachung von Ansprüchen gegenüber dem Anbieter zu unterstützen.

12. Provisionszahlung an GetYourGuide

12.1 GetYourGuide berechnet gegenüber dem Anbieter eine separat zu vereinbarende, festgelegte Provision für die Vermittlung der Verträge mit Kunden. Die vereinbarte Provision versteht sich zuzüglich gegebenenfalls anfallender gesetzlicher Umsatzsteuer. Die Provision wird von dem Bruttobetrag abgezogen, den der Anbieter als Angebotspreis für den Verkauf des Service auf der Plattform in der vereinbarten Währung festgelegt hat. Falls GetYourGuide kein Betrag gutgeschrieben wird (z. B. bei Annullierung einer Kreditkartenzahlung), erhält GetYourGuide keine Provision.

12.2 Die Provision für GetYourGuide wird monatlich unter Zugrundelegung der von den Kunden gezahlten Beträge abgerechnet. Jegliche Steuern und sonstigen Kosten, die vom Anbieter zu tragen sind, werden nicht separat ersetzt. Bankgebühren und sonstige Transaktionskosten gehen zu Lasten des Anbieters, soweit 14.2 keine Einschränkungen macht.

13. Kreditkartenzahlungen

13.1 Die Kreditkartenzahlungen der Kunden werden bei Fälligkeit eingezogen. Konnte ein Vertrag nicht über die Manuelle Buchungsverarbeitung abgeschlossen werden, wird die Kreditkartenzahlung zurückgebucht.

13.2 GetYourGuide wickelt über einen Zahlungsdienstleister die Zahlungen der Kunden ab und schreibt die eingegangenen Zahlungen direkt dem jeweiligen Anbieter-Account gut. Der Anbieter muss seine Bankkontodaten in seinem Anbieter-Account eingeben. Die Auswahl eines Zahlungsdienstleisters liegt allein im Ermessen von GetYourGuide. GetYourGuide kann nicht für die Zahlungen der Kunden zur Verantwortung gezogen werden und haftet nicht, wenn falsche oder unvollständige Kontodaten des Anbieters in den Anbieter-Account eingegeben werden.

13.3 Stornieren Kunden ihre Kreditkartenzahlung, bevor der gebuchte Service in Anspruch genommen wird, oder wird die Zahlung aus anderem Grund nicht ausgeführt, wird GetYourGuide den Anbieter sofort informieren.

13.4 Wird eine Kreditkartenzahlung nach Erfüllung des Vertrags zwischen dem Anbieter und dem Kunden widerrufen, wird GetYourGuide den Anbieter informieren. GetYourGuide wird den Zahlungsdienstleister gemäß den Angaben des Kreditkartenunternehmens über die Gründe für den Widerruf informieren und den Anbieter um seine Stellungnahme innerhalb von 5 (fünf) Werktagen bitten. GetYourGuide wird diese Stellungnahme an das Kreditkartenunternehmen weiterleiten.

13.5 GetYourGuide ist nicht verpflichtet, rechtliche Schritte, ganz gleich welcher Art, gegen Kunden einzuleiten, die einen bestimmten Service oder eine Stornierung nicht bezahlen oder eine Kreditkartenzahlung widerrufen. GetYourGuide wird diese Forderungen ggf., wenn möglich, an den Anbieter abtreten.

14. Abrechnung

14.1 Die Kreditkarten- und Bankgebühren für die Zahlungen der Kunden an GetYourGuide trägt GetYourGuide.

14.2 Die Kreditkarten- und Bankgebühren für die Überweisungen an den Anbieter werden wie folgt aufgeteilt:

14.3 Der Anbieter wird per E-Mail benachrichtigt, sobald die Zahlung des Kunden für den Service des Anbieters bestätigt wurde.

14.4 GetYourGuide erstellt am 5. (fünften) Tag eines jeden Monats unter Berücksichtigung aller Buchungen, die während des vorangegangenen Monats über die Plattform ausgeführt wurden, eine Rechnung über die Kommissionshöhe für den Anbieter und verrechnet diesen mit den Zahlungen der Kunden. Die Auszahlung des Restbetrages des von den Kunden gezahlten Geldes, der ebenfalls als Gutschrift auf der Rechnung vermerkt ist, erfolgt per Überweisung auf das Bankkonto des Anbieters und der Anbieter wird per E-Mail an die für Abrechnungszwecke im Anbieter-Account angegebene EMail-Adresse benachrichtigt. Sofern keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen, verarbeitet GetYourGuide die Auszahlungen am 5. (fünften) Werktag eines jeden Monats.

14.5 Diese Rechnung ist die Grundlage einer jeden Zahlung. Der Anbieter ist berechtigt, innerhalb einer Frist von 30 Tagen einen Anspruch hinsichtlich einer (vermeintlichen) Ungenauigkeit in der Rechnung oder Gutschrift zu erheben. Wird kein Anspruch erhoben und von GetYourGuide angenommen, gelten sie als angenommen.

14.6 Der Anbieter wird beim Hochladen seines Angebots von GetYourGuide gebeten, seine bevorzugte Währung auszuwählen. GetYourGuide wird das Angebot des Anbieters in dieser bevorzugten Währung anzeigen und kann sich nach eigenem Ermessen dazu entschließen, die Angebote des Anbieters in weiteren Währungen anzuzeigen und/oder kostenlos ein anderes Zahlungsmittel hinzuzufügen. Zahlungen an den Anbieter werden in der bevorzugten Währung ausgeführt, die in dem hochgeladenen Angebot angegeben ist.

14.7 Die Transaktionskosten trägt GetYourGuide. Der von GetYourGuide an den Anbieter überwiesene Betrag entspricht der Summe der Nettopreise aller berücksichtigten gebuchten Services. Einige Banken berechnen jedoch zusätzliche Gebühren für Zahlungseingänge aus dem Ausland. Diese Gebühren gehen allein zu Lasten des Anbieters. Aufgrund der Überweisungskosten kann GetYourGuide entscheiden, keine Beträge unter USD 50,00 bzw. unter entsprechenden Beträgen in anderen Währungen zu überweisen. Falls der Betrag von USD 50,00 in einem bestimmten Monat nicht erreicht wird, ist GetYourGuide berechtigt, die Zahlung aufzuschieben, bis dieser Betrag erreicht ist.

14.8 Ist GetYourGuide, ganz gleich aus welchem Grund, im Land des Anbieters im Hinblick auf dessen Service steuer- oder kostenpflichtig, kann GetYourGuide die Zusammenarbeit mit dem Anbieter innerhalb von 3 (drei) Tagen beenden. Solche Steuern oder Kosten können von den Zahlungen abgezogen werden, die an den Anbieter zu leisten sind.

15. Steuern

Der Anbieter nimmt zustimmend zur Kenntnis, dass er allein für die Genauigkeit der Angaben zum Steuersatz, für die Ermittlung der anwendbaren Steuern und etwaige Änderungen der Steuersätze verantwortlich ist, die auf der Plattform eingegeben werden. Der Anbieter ist dafür verantwortlich, den zuständigen Steuerbehörden seine Abrechnungen im Hinblick auf jegliche anwendbare Steuern zu allen Beträgen einzureichen, die als Gegenleistung für den Service bei ihm eingehen. Sofern GetYourGuide es verlangt, ist der Anbieter verpflichtet, GetYourGuide in den Fällen, in denen nach anwendbarem Recht Steuern anfallen, unverzüglich gültige Steuerrechnungen im Hinblick auf alle im Rahmen dieser Bedingungen abgeschlossenen Transaktionen vorzulegen.

16. Direktnachrichten

Zum Austausch von Nachrichten zwischen den Kunden und dem Anbieter, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind, bietet GetYourGuide die Funktion Direct Message (Direktnachricht) an. Direktnachrichten sind ausschließlich zur Information über den angebotenen Service und dessen Durchführung bestimmt. Persönliche Nachrichten oder Nachrichten, die nichts mit dem Service zu tun haben, dürfen nicht über die Funktion Direktnachricht ausgetauscht werden. Verträge und Stornierungen dürfen nicht über die Funktion Direktnachricht ausgeführt oder verhandelt werden. GetYourGuide ist ausdrücklich berechtigt, Direktnachrichten zu überwachen und alle Nachrichten zu löschen, die diese Kriterien nicht erfüllen.

17. Regeln für kundenbezogene Kommunikation

17.1 Der Anbieter darf weder in der Beschreibung seines Services oder im Forum noch über eine Direktnachricht Kunden auf seine eigene externe Internet-Website oder die Website/Plattform eines Dritten hinweisen oder anderweitig Informationen bereitstellen, um außerhalb der Plattform Kontakt aufzunehmen.

17.2 Der Anbieter ist verpflichtet, alle Kundenanfragen etc., die er über GetYourGuide erhält, ausschließlich über die Plattform zu beantworten. Der Anbieter darf die Kunden oder Untervermittler, die über GetYourGuide Kontakt zu ihm aufgenommen haben, weder mittelbar noch unmittelbar drängen, einen Dienst außerhalb der Plattform zu buchen. Falls potenzielle Kunden oder Untervermittler, die über GetYourGuide Kontakt zu ihm aufgenommen haben, nach der Buchung eines Services außerhalb der Plattform fragen, ist der Anbieter verpflichtet, sie an die Plattform zu verweisen.

18. Bewertungssystem

Nach Ausführung eines Services haben die Kunden die Möglichkeit, den gebuchten Service über das Bewertungssystem von GetYourGuide zu bewerten. Ziel des Bewertungssystems ist es, aussagekräftiges und genaues Feedback sowie Profile der Anbieter im Hinblick auf ihre Leistung, ihre Verlässlichkeit und ihre Seriosität zu erstellen. Diese Profile können von jedem Kunden auf der Plattform eingesehen werden. Bei sämtlichem in diesem Bewertungssystem bereitgestellten Inhalt handelt es sich um Inhalte von GetYourGuide. Dem Anbieter ist es nicht gestattet, Beurteilungen ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von GetYourGuide auf seiner eigenen Website/den Websites Dritter zu veröffentlichen.

19. Datenschutz

Der Anbieter versichert, dass er angemessene Sicherheitsverfahren und -kontrollen installiert hat und aufrechterhalten wird, bzw. dass er diese einrichten und aufrechterhalten wird, um die unbeabsichtigte Offenlegung von und den unbefugten Zugriff auf oder die widerrechtliche Verwendung von personenbezogenen Daten oder Informationen von Kunden zu verhindern. Weder der Anbieter noch seine verbundenen Unternehmen beteiligen sich mittelbar oder unmittelbar an verlangt oder unverlangt zugesandten Marketing- oder Promotion-Maßnahmen für Kunden oder ähnlichen Mitteilungen an Kunden, die über die Plattform gebucht haben, ohne dass hierzu die Zustimmung des betreffenden Kunden vorliegt. Der Anbieter ist verpflichtet, sämtliche kundenbezogenen Informationen (wie z. B. Kreditkarten-, Debitkarten- oder Bankkontodaten) gemäß den auf den Anbieter anwendbaren Gesetzen wie z. B. den Datenschutzvorschriften, nach dem Datensicherheitsstandard der Kreditkartenbranche zum Schutz von Kredit- und Debitkarteninformationen und gemäß der EU-Datenschutzrichtlinie (und allen in deren Rahmen erlassenen Gesetzen) in ihrer jeweils geänderten, aktualisierten, ersetzten oder erweiterten Form zu verarbeiten, zu speichern, zu übermitteln und darauf zuzugreifen. Der Anbieter ist auf Anforderung von GetYourGuide verpflichtet nachzuweisen, dass er technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, die die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß dem vorliegenden Abschnitt regeln, installiert hat und aufrechterhält.

20. Zusicherungen und Garantien

Zusätzlich zu etwaigen sonstigen Zusicherungen und Garantien des Anbieters in diesen Bedingungen sichert der Anbieter hiermit zu und garantiert, dass (a) er die Person, die diese Bedingungen im Namen des Anbieters unterzeichnet, bevollmächtigt hat, in seinem Namen zu handeln, (b) dieser Vertrag eine gültige und bindende Verpflichtung darstellt, die gemäß seinen Bestimmungen gegen ihn durchgesetzt werden kann, (c) mit der Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen nicht gegen Vereinbarungen oder Verpflichtungen zwischen ihm und einem Dritten verstoßen wird, (d) die Erfüllung seiner Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen den Bedingungen entspricht, (e) er sämtliche Lizenzen, Genehmigungen und Vollmachten besitzt, die er benötigt, um seinen Service zur Buchung über die Plattform anzubieten und seine Verpflichtungen im Rahmen dieser Bedingungen einzuhalten, (f) er Inhaber sämtlicher Rechte an geistigem Eigentum ist, die über den Anbieter-Account hochgeladen wurden, bzw. dass der Inhaber dieser Rechte seine Einwilligung erteilt hat, dies auf der Plattform hochzuladen und die Rechte über die Plattform zu lizenzieren.

21. Haftung des Anbieters und Freistellung

Der Anbieter verpflichtet sich, GetYourGuide, jedes seiner verbundenen Unternehmen sowie alle leitenden Angestellten, Geschäftsführer, Mitarbeiter und Bevollmächtigten von GetYourGuide oder seinen verbundenen Unternehmen oder seinen Vertriebspartnern in Bezug auf Ansprüche, Klagen, Schäden, Kosten oder sonstige Verbindlichkeiten (wie z. B. Anwaltshonorare und -kosten) Dritter, die aus oder in Verbindung mit (a) dem Service des Anbieters, (b) der Erfüllung der Pflichten und Verpflichtungen aus diesem Vertrag oder einer Verletzung oder Leistungsstörung dieses Vertrags seitens des Anbieters wie z. B. aus einem Verstoß gegen eine Zusicherung, Garantie oder Vereinbarung, oder (c) der Behauptung, dass die im Rahmen dieses Vertrags zulässige Nutzung, Reproduktion, Verbreitung oder Abbildung der Informationen über den Service durch GetYourGuide oder eines seiner verbundenen Unternehmen gegen die Rechte am geistigen Eigentum Dritter verstoßen oder dass diese widerrechtlich verwendet werden, entstehen, auf seine Kosten und nach Abzug der Steuern freizustellen, zu verteidigen und schadlos zu halten. Der Anbieter verpflichtet sich, sich einen Rechtsanwalt zur Abwehr von Schadensersatzansprüchen zu nehmen, der für GetYourGuide nach vernünftigem Dafürhalten akzeptabel ist, und GetYourGuide ist berechtigt, sich jederzeit unter Inanspruchnahme von ihm selbst ausgewählten Rechtsanwälten an der Abwehr oder der Beilegung von Ansprüchen zu beteiligen. Ferner verpflichtet sich der Anbieter, keinem Vergleich oder keiner gerichtlichen Entscheidung ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von GetYourGuide zuzustimmen, wobei diese Zustimmung von GetYourGuide nicht ohne vernünftigen Grund verweigert werden darf.

22. Beschränkung der Haftung von GetYourGuide

22.1 GetYourGuide macht keine Zusicherungen und übernimmt keine Garantien im Hinblick auf die Plattform, wie z. B. für eine vorübergehende oder dauerhafte Unterbrechung des Betriebs der Plattform.

22.2 GetYourGuide trägt kein Risiko hinsichtlich der Anzahl, der Häufigkeit oder der Art von Servicebuchungen über die Plattform.

22.3 Die Haftung von GetYourGuide im Rahmen der Bedingungen ist wie folgt eingeschränkt:

  1. GetYourGuide haftet in vollem Umfang für Schäden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig von GetYourGuide, seinen gesetzlichen Vertretern oder Führungskräften verursacht werden, sowie für Schäden, die vorsätzlich von anderen Erfüllungsgehilfen verursacht werden; in Bezug auf grobe Fahrlässigkeit anderer Erfüllungsgehilfen entspricht die Haftung von GetYourGuide der in den Bestimmungen zur leichten Fahrlässigkeit in nachfolgendem Abschnitt (d) dargelegten Haftung.
  2. GetYourGuide haftet in vollem Umfang für Tod, Körperverletzung und gesundheitliche Schäden, die vorsätzlich oder fahrlässig von GetYourGuide, seinen gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen verursacht werden.
  3. GetYourGuide haftet gemäß dem deutschen Produkthaftungsgesetz im Falle eines Produkthaftungsfalls.
  4. GetYourGuide haftet für Schäden, die dadurch verursacht werden, dass GetYourGuide, seine gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen gegen ihre Kardinalspflichten verstoßen. Kardinalspflichten sind diejenigen grundlegenden Pflichten, die das für den Abschluss des Vertrags entscheidende Wesen des Vertrags darstellen und auf deren Erfüllung sich der Lizenznehmer verlassen kann. Verstößt GetYourGuide durch leichte Fahrlässigkeit gegen seine Kardinalspflichten, ist seine daraus folgende Haftung auf den Betrag beschränkt, der zum Zeitpunkt der Ausführung des betreffenden Service von GetYourGuide vorherzusehen war.

22.4 GetYourGuide haftet für einen Datenverlust nur bis zur Höhe der typischen Wiederherstellungskosten, die entstehen würden, wenn ordnungsgemäß und regelmäßig Datensicherungsmaßnahmen ergriffen worden wären.

22.5 Eine etwaige umfangreichere Haftung von GetYourGuide ist dem Grunde nach ausgeschlossen.

23. Mitteilungen

Alle Mitteilungen sind in englischer Sprache schriftlich zu verfassen und per Fax oder mit einem landesweit anerkannten Übernacht-Luftkurierdienst an die entsprechende Faxnummer oder oben angegebene Anschrift zu senden. Darüber hinaus ist GetYourGuide berechtigt, dem Anbieter Mitteilungen auf elektronischem Wege zukommen zu lassen. Mitteilungen gelten als zugegangen und empfangen, (a) bei Übertragung per Fax, wenn die Faxübertragung erfolgreich war, (b) bei Übermittlung durch einen landesweit anerkannten Übernacht-Luftkurierdienst, wenn der betreffende landesweit anerkannte Übernacht-Luftkurierdienst sie GetYourGuide übergeben hat, und (c) bei elektronischer Übertragung, wenn sie an eine E-Mail-Adresse gesendet wurden, die der Anbieter in seinen Account eingegeben hat.

24. Laufzeit und Kündigung/Beendigung

24.1 Der Vertrag wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

24.2 Der Anbieter und GetYourGuide sind berechtigt, den Vertrag jederzeit und ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Eine Kündigung kann automatisch unter Verwendung der entsprechenden Funktion im Anbieter-Account erfolgen. Die verbleibenden bestätigten Buchungen müssen wie geplant ausgeführt werden.

24.3 Wenn konkrete Hinweise darauf vorliegen, dass ein Anbieter schuldhaft gegen rechtliche Bestimmungen, Rechte Dritter oder diese Bedingungen verstößt, oder wenn GetYourGuide ansonsten ein legitimes Interesse hat, insbesondere im Hinblick auf den Schutz der Kunden und anderer Anbieter vor betrügerischen Aktivitäten, ist GetYourGuide berechtigt, unter angemessener Berücksichtigung der jeweiligen Interessen des Anbieters in dem betreffenden Fall eine oder mehrere der folgenden Maßnahmen zu ergreifen:

25. Änderung

GetYourGuide behält sich das Recht vor, die Bestimmungen dieses Vertrags jederzeit zu ändern und neue oder zusätzliche Bestimmungen einzuführen. GetYourGuide wird den Anbieter mit einer Nachricht auf seinem Anbieter-Account über etwaige Änderungen an diesem Vertrag informieren. Nimmt der Anbieter diese Änderungen oder neuen oder zusätzlichen Bestimmungen nicht an, kann er diesen Vertrag GetYourGuide gegenüber schriftlich kündigen. Übt der Anbieter sein Recht zur Kündigung dieses Vertrags nicht innerhalb von dreißig (30) Tagen nach Mitteilung über eine Änderung oder neue oder zusätzliche Bestimmungen zu diesem Vertrag aus, bedeutet dies, dass er die betreffenden Änderungen akzeptiert hat.

26. Schlussbestimmung

26.1 Nebenabreden wurden nicht getroffen. Alle Änderungen und Ergänzungen zu diesem Vertrag benötigen die Textform, um rechtswirksam zu sein.

26.2 Falls einzelne Bestimmungen dieses Vertrags ungültig oder nichtig sind oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Vertragsteile hiervon unberührt. Ungültige oder nichtige Bestimmungen sind durch solche Bestimmungen zu ersetzen, die geeignet sind, unter Berücksichtigung der Interessen beider Parteien denselben Zweck zu erzielen.

26.3 Die Ansprüche des Anbieters aus diesem Vertrag dürfen nicht ohne vorherige schriftliche Genehmigung von GetYourGuide an Dritte abgetreten oder übertragen werden.

26.4 GetYourGuide ist berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag an verbundene Unternehmen im Sinne von § 15 AktG abzutreten.

26.5 Dieser Vertrag und alle Ansprüche aus oder im Zusammenhang mit diesem Vertrag unterliegen unter Ausschluss der Regeln des internationalen Privatrechts deutschem Recht und sind diesem Recht gemäß auszulegen. Erfüllungsort und alleiniger Gerichtsstand für etwaige Streitigkeiten, die aus oder in Verbindung mit den erbrachten Services entstehen, ist Berlin, vorausgesetzt, bei dem Anbieter handelt es sich um einen Kaufmann oder eine juristische Person öffentlichen Rechts oder er hat keinen Geschäftssitz und keine Niederlassung in der Bundesrepublik Deutschland.


Berlin, 10. Januar 2017


Wird gespeichert...
Wird gespeichert...